Rezepte, Tierleid, Tiere, Vegan, Vegane Rezepte, Tiertransporte, Schlachtung

September 26, 2017

Jedes Jahr sterben mehr als 650 Millionen Tiere in Schlachthäusern in Deutschland. Es ist das Ende eines qualvollen Lebens. Doch das muss nicht sein: Heute muss keiner mehr tierische Produkte verzehren, denn es gibt für alles eine vegane Alternative, sprich pflanzliche Alternative und vegane Rezepte: Die Zukunft isst Vegan!

Nicht umsonst, steigt der Anteil der veganen Sterneköche jedes Jahr. Heute verarbeitet kein ethischer Sternekoch mehr Tiere oder Fleisch von Tieren.

650 Millionen Schlachtungen pro Jahr in Deutschland

Wenn die Hühner keine Eier mehr legen oder die Kuh keine Milch mehr gibt, sind sie unrentabel und für sie wartet das Schlachthaus.

Ist das Kücken männlich wartet der Schredder, der die Neugeborenen bei lebendigem Leibe schreddert.

Ist das Kalb männlich, ist es unrentabel, weil es keine Milch gibt. Kurze Zeit nach der Geburt wird es von der Mutter weggerissen und es wartet der Bolzenschuss im Schlachthaus. Die leidvollen Rufe der Mutter, die nach ihrem Kind ruft, sind schrecklich.

In Buchenwald soll es einer Legende nach, Lampenschirme aus Menschenhaut von Juden gegeben haben und alles waren schockiert. Heute müssen für Ledersitze, Sodersofa, Lederjacken, Lederschuhe oder Ledergürtel Millionen von Tiere qualvoll sterben. Oft kommt das Leder auch aus China und stammt von Katzen und Hunden. Kaum einer weiß, das 30 Prozent der Schlachtungen nur für die "Lederproduktion" erfolgen.

Die Krone setzt Großbritannien auf, die Tiere zu Geldscheinen verarbeiten (Abendpost hat berichtet: hier)

Und Tierleid lohnt sich offenbar in Deutschland: Wir kennen die Millionen schweren Subventionen der Bauernpartei CDU (und EU) an die Bauern und Landwirte und Milchbauern.

Noch brutaler geht im Islam und Judentum zu: Hier werden den armen Tieren bei lebendigem Leibe die Kehle durchgeschnitten und sie sterben langsam und qualvoll.

Wir möchten ihnen die schockierenden Bilder aus Deutschland ersparen und verzichten hier auf Bilder. Wer sich dafür interessiert, sollte sich hier informieren:

Das Leiden für Milch, Käse, Eier und Fleisch
Tierrechtsorganisation Peta

Die Zukunft isst Vegan

Der Markt der veganen Lebensmittel steigt täglich. Die Sparte erlebt Wachstumsraten von mehr als 20 Prozent und mehr pro Jahr. Heute will keiner mehr, irgendwelche Tiere essen. Vegan, also Pflanzlich, ist angesagt. Das heutige Fleisch heißt Soja, Seitan oder Tofu.

In dieser Rubrik finden Sie die besten veganen Rezepte. Die Zukunft isst Vegan.

Mehr Vegane Rezepte finden Sie auch hier:
→ http://dieumsteiger.blogspot.de/

Guten Appetit wünscht ihre Abendpost

—lw—